fbpx

Wir stehen auf Grün

Umwelt + Klimapakt Bayern

Wir freuen uns riesig, dass wir für unseren praktizierten, betrieblichen Umweltschutz eine Urkunde vom Umwelt + Klimapakt Bayern erhalten haben. Der Umwelt + Klimapakt Bayern möchte damit Unternehmen auszeichnen, die sich im Arbeitsalltag über die gesetzlichen Vorschriften hinaus für Umweltschutz engagieren.

Und wir haben es jetzt schwarz auf weiß: Wir stehen auf Grün!

Damit möchten wir Verantwortung zeigen für Umwelt, Klima und Lebensraum. Wir hoffen, dass wir mit unseren kleinen, grünen Maßnahmen vielleicht auch eine Vorbildfunktion für andere Unternehmen oder Betriebe sein können und zeigen, dass es doch eigentlich ganz einfach geht. Na, Lust bekommen?

Ökostrom aus 100 % Wasserkraft

Auch beim Strom stehen wir auf Grün.

Wir versuchen nicht nur, unseren Energiebedarf zu reduzieren, sondern versorgen unsere Agentur ausschließlich mit nachhaltigem Strom. Der Strom, den wir von den regionalen Stadtwerken beziehen, wird zu 100 % aus Wasserkraft gewonnen.

PCs, Telefone, Lampen usw. laufen bei uns also mit Grünstrom, der ressourcenschonend produziert wird. Uns ist wichtig, dass für unseren Strom weder CO2-Emissionen noch radioaktiver Abfall verursacht wird. Gut für uns. Und gut für die Umwelt.

Ladestation

E-Mobilität im pixel Fuhrpark

Auch wenn wir mittlerweile viele Termine per Video-Konferenz abhalten, sind wir als Agentur trotzdem oftmals unterwegs, um bei Bedarf bei unseren Kunden vor Ort zu sein, z.B. zum ersten Kennenlernen mit dem Kunden oder bei Fotoshootings. Für solche Termine gibt es unseren mr. pixel Fuhrpark.

Und hier setzen wir voll auf E-Mobilität. Zwei unserer PKW sind Hybridfahrzeuge und ein weiterer vollelektrischer PKW ergänzt unseren grünen Fuhrpark perfekt. Wir sehen die Elektromobilität als einen wichtigen Baustein für ein nachhaltiges und ressourcenschonendes Mobilitätssystem.

Deshalb möchten wir die PKW auch mit Strom aus regenerativen Energien laden. Ein neuer Ladepunkt an der Agentur wird mit Grünstrom der Stadtwerke Neumarkt versorgt, der zu 100 % aus Wasserkraft gewonnen wird. Damit sind wir nachhaltig mobil.

Moderne energieeffiziente Hardware

Bei unseren Arbeitsmitteln, also PCs und Notebooks setzen wir auf eine nachhaltige Marke: Apple. Apple Geräte können nämlich noch weit mehr als Hochleistung erbringen und durch gutes Design glänzen. Die PCs sind beispielsweise besonders energieeffizient. Unsere Mac Book Pro verbrauchen 58 % weniger Energie als die ENERGY STAR®-Anforderung an Energieeffizienz von vergleichbaren Geräten.

Außerdem bestehen die Mac Books zu einem sehr großen Anteil aus recycelten Materialien. Das Gehäuse z.B. besteht aus 100 % recyceltem Aluminium, in allen Magneten sind ebenfalls 100 % recycelte Seltenerden. Sogar die Verpackung ist ressourcenschonend und zu min. 90 % auf Faserbasis gefertigt, weil Apple bewusst Plastik einspart. Mit moderner Hardware können wir so dazu beitragen, Energie und Ressourcen einzusparen und so die Umwelt zu schonen.

Hochbeet

Grünzeug aus dem Hochbeet

Wir stehen auf Grün – auch beim Essen! Unser Hochbeet auf der Terrasse wird jedes Jahr mit heimischen Gemüse- und Kräutersorten bepflanzt.

So können wir nicht nur frisches Bio-Gemüse oder Kräuter ernten, sondern sparen auch viel Verpackungsmüll ein. Wer will schon eine Gurke aus der Plastikfolie pulen oder Gewürze und Kräuter aus der Plastikdose? Wir nicht! Deshalb gibt es bei uns in den Sommermonaten immer viel Grünzeug to go aus dem Hochbeet.

pixel vs. Plastikmüll

In einem Blog-Beitrag haben wir berichtet, wie wütend uns der weltweite Plastikkonsum macht. Der Müll landet irgendwann im Meer, in den Tieren und sogar im menschlichen Organismus wie eine aktuelle Pilotstudie kürzlich zeigte.

Dagegen möchten wir etwas tun, schließlich stehen wir bei mr. pixel auf Grün! Wir versuchen, in Zukunft weniger Plastikmüll zu produzieren und somit die Umwelt zu schonen. Und das jeden Tag, auch während der Arbeitszeit. Wie das funktioniert?

Plastikmuell

Hier ein paar Beispiele wie wir in der Agentur Plastikmüll reduzieren:

• Einwegbecher aus Plastik? Niemals! Bei uns gibt’s den morgendlichen Kaffee frisch gemahlen und in aller Ruhe aus der Pixel-Tasse.

• PET-Flaschen? Nein danke, bei uns wird gesprudelt! Das spart nicht nur Plastik, sondern auch tägliches Schleppen von Wasserflaschen. Fakt ist: Die Qualität des Leitungswassers in Deutschland ist hervorragend. Wieso also in Plastik abgepacktes Wasser aus dem Supermarkt kaufen?

• Plastikverpackungen bei Mittagessen vom Imbiss? Na, Mahlzeit! Wir kochen frisch, das heißt weniger Müll, mehr Genuss! Einmal in der Woche kochen immer zwei Pixels für das gesamte Team. So sparen wir nicht nur die Styroporverpackungen vom Imbiss ein, sondern schonen nebenbei auch unseren Geldbeutel und stärken den Teamzusammenhalt. Gemeinsam kochen macht Spaß und die Menüs können sich echt sehen lassen.

Das sind nur drei kleine Bespiele, mit denen wir Plastikmüll in unserem Arbeitsalltag reduzieren. Vielleicht konnten wir den einen oder anderen inspirieren und ihr könnt diese Maßnahmen bald auch in euren Alltag integrieren und so auch den Plastikkonsum reduzieren?

Tisch

Neue Arbeitsplatzleuchten

Unsere Halogen-Metalldampflampen in den Bürodecken ersetzen wir durch effizientere und umweltfreundliche LED-Schreibtischlampen. Damit sparen wir nicht nur mehr Strom ein, sondern die Schreibtischlampen bietet auch ein gleichmäßiges und flimmerfreies Licht. Sie sind direkt an unseren höhenverstellbaren Schreibtischen montiert und sehen auch ganz schön stylisch aus, oder?

Die Direkte und indirekte Abstrahlung ist separat steuerbar. Der eingebaute Präsenzmelder und der Tageslichtsensor sorgen dafür, dass die Lampe nicht unnötig lange leuchtet und sich immer perfekt an die jeweilige Lichtsituation anpasst. Natürlich ganz ohne störende Nebengeräusche oder Flimmern und auch die Kollegen am Schreibtisch nebenan werden nicht vom Licht am eigenen Arbeitsplatz beeinflusst.

Fazit: Die LED-Arbeitsplatzleuchten sparen Strom und entlasten unsere Augen am Bildschirm – einfach top!

Menü